Schreibtagebuch #4

Violetta Leiker | Dienstag, 4. Juli 2017 |


Nachdem die letzten knapp zwei Wochen mich aus meinem Alltag gerissen und mich gezwungen haben, mich an das neue Leben ohne meine Katze Raffy zu gewöhnen, möchte ich mich nun wieder dem Schreiben widmen. Ich denke immer noch viel an mein Kätzchen, aber der Gedanke an sie raubt mir nicht mehr den Atem. Es ist an der Zeit, wieder einen Rhythmus zu finden, jedenfalls bis zum 24. Juli, denn ab dem Tag wird mein Leben erneut aufgrund der Geburt meines erstes Kindes auf den Kopf gestellt. Bis dahin möchte ich versuchen, noch ein paar Schreibaufgaben zu erledigen (neben dem Ausräumen meiner Schrankinhalte, dem Fertigstellen des Kinderzimmers und des Ausfüllens diverser Anträge). 

Studium:
  • Studienaufgabe KI08 zur Benotung an meine Studienleiterin versenden (eine Idee zur Lösung der Aufgabe ist mir heute eingefallen) 

Schreiben: 
  • halbfertige Kurzgeschichte für die Weltentorausschreibung des Noel-Verlags überarbeiten (die Deadline wurde bis zum 31. Juli 2017 verlängert)
  • Kurzgeschichte zum Thema "Werwolf - Die Bestie in mir" schreiben und beim Wölfchen Verlag bis zum 31. Juli 2017 einreichen 

Blog: 
  • Rezension verfassen zu "Morgentau"
  • Rezension verfassen zu "Der dunkle Kuss der Sterne"

Das Wichtigste ist definitiv die Studienaufgabe, sodass ich bezweifle, dass es mir zeitlich gelingen wird, an den beiden Verlagsausschreibungen teilzunehmen. Aber versuchen will ich es trotzdem. Vielleicht taugen die Kurzgeschichten was und ich kann sie bei zukünftigen Ausschreibungen einreichen, wenn es mir bis zum 31. Juli 2017 nicht gelingt, sie fertigzustellen. Denn eines ist gewiss: Die nächste Ausschreibung kommt bestimmt! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen