Schreibtagebuch #3

Violetta Leiker | Dienstag, 20. Juni 2017 | Kommentieren


Wie zu erwarten war, habe ich auch dieses Mal nicht alle mir selbst aufgetragenen Aufgaben bis zum Ende letzter Woche erfüllen können. Folgendes hatte ich mir vorgenommen, nur die durchgestrichenen Punkte habe ich bewältigt: 

Studium:
  • Studienheft KI08 zu Ende lesen und clustern, um Ideen für die nächste Einsendeaufgabe zu sammeln

Schreiben: 
  • halbfertige Kurzgeschichte für die Weltentorausschreibung des Noel-Verlags überarbeiten (die Deadline wurde bis zum 31. Juli 2017 verlängert)

Blog: 
  • Rezension zu "Harry Potter und das verwunschene Kind" verfassen, 
  • Rezension zu "Seelen" von Stephenie Meyer verfassen,  
  • einen Blogbeitrag zu meinen Neuzugängen verfassen, 
  • meine Bücher zum Tauschen aussortieren und einen Beitrag dazu verfassen

Wenigstens das Wichtigste, das Lesen meines aktuellen Studienheftes, habe ich geschafft, auch wenn ich mit der an meine Studienleiterin abzusendenden Aufgabe noch überfordert bin. 

Da ich ab morgen an der SuBnix-Challenge teilnehmen möchte und vorab noch zwei Bücher beenden muss, damit ich die 30 ausgewählten bis zum Ende des Sommers von meinem SuB befreien kann, werde ich mich heute Abend und morgen vorrangig dem Lesen widmen. 

Die Kurzgeschichte, mit der ich bei der Weltentorausschreibung des Noel-Verlages teilnehmen möchte, habe ich noch einmal gelesen, verspüre aber leider nicht mehr die gleiche Begeisterung, wie zu dem Zeitpunkt, als ich sie geschrieben habe, sodass ich mich nur mühsam dazu durchringen kann, diese zu überarbeiten - was dringend nötig ist. 

Im Grunde hat sich an der Aufgabenkonstellation für diese Woche nicht viel geändert, was irgendwie frustrierend ist. Denn je eher ich mein Studium beende, desto eher kann ich mich meinem Jugendbuchprojekt widmen, für das mir mein Unterbewusstsein in Zeiten völliger Entspannung ständig neue Szenen zuspielt, sodass die Versuchung, einfach darauf los zu schreiben, von Tag zu Tag wächst.  

Rezension: Harry Potter und das verwunschene Kind

Violetta Leiker | Montag, 19. Juni 2017 | 2 Kommentare

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Autor: J. K. Rowling
Verlag: Carlsen
Seiten: 336
Format: Hardcover
Preis: 19,99 €





Klappentext
Es war nie leicht, Harry Potter zu sein - und jetzt, als überarbeiteter Angestellter eines Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.

SuBnix-Challenge

Violetta Leiker | Montag, 19. Juni 2017 | Kommentieren

Meine erste Teilnahme an einer Challenge! Bei Bianca habe ich eine tolle Challenge gefunden, bei der - wenn man fleißig liest - der Stapel ungelesener Bücher bis zum Ende des Sommers stark abnimmt! Da in meinem Regal zurzeit 63 ungelesene Bücher verstauben, habe ich mich kurzerhand entschlossen, diesen den Kampf anzusagen. Zusammen lässt es sich eben leichter abnehmen! 

Das sind Biancas Regeln, die ihr auch auf ihrem Blog nachlesen könnt: 
  1. Fertige eine Liste mit all deinen ungelesenen Büchern an und werde dir bewusst, wie viele Bücher du überhaupt ungelesen rumstehen hast. Du hast zu viele ungelesene Bücher? Dann fertige eine Liste mit mindestens 30 Büchern an, ggf. zu beachten wäre dabei auch, Bücher zu wählen, die du nicht so gerne lesen möchtest. Die kommen ja sonst nie weg. Eine Soft-Variante wäre, die eBooks wegzulassen. Diese Liste bitte mir (Bianca) zukommen lassen bis spätestens 20. Juni, z. B. als Link zu deinem Blog oder Kommentar auf meiner Seite (http://nimithil.blogspot.de/p/subnix.html). 
  2. Von diesen 30 Bücher sollen im Sommer (21. Juni bis zum 23. September) so viele wie möglich gelesen werden und wer weiß, wie gut der Bikini danach passt. 
  3. Zu jedem Buch wird die Seitenanzahl gelistet und, nachdem es gelesen wurde, entsprechend markiert. Ich suche mir die Seitenzahl aus Amazon heraus, fände es jedoch wunderbar, wenn du mich dabei unterstützen könntest und sie bereits selber dazu schreibst. Die Seitenzahl all deiner 30 Bücher ist dein Gesamtgewicht. 
  4. Aus eurem gelesen Büchern werde ich prozentual berechnen, wie viel euer SuB abgenommen habt. Einen Zwischenstand werde am 21. Juli und 22. August posten. 
Dies sind erst einmal die grundlegenden Regeln zum Start, die liebe Kathrin hat noch eine kleine Liste mit 10 Schritten zu einem schlankeren SuB angefertigt. Dort findet ihr noch weitere Tipps, z. B. absolutes Buchkaufverbot oder ein SuB-Glas anzufertigen.

Als Belohnung ist dein SuB zum Herbstanfang hoffentlich stark geschrumpft. Ich werde mir auch noch eine kleine Verlosung einfallen lassen - dies würde ich aber gerne noch offen lassen und von den Vorlieben der Teilnehmer abhängig machen.

Und hier kommt eine Auflistung meiner ausgewählten 30 Bücher und die dazugehörige Seitenzahl (Quelle: Amazon): 
  1. Gläsernes Schwert (Victoria Aveyard) - 576 Seiten
  2. Grischa - Goldene Flammen (Leigh Bardugo) - 352 Seiten 
  3. Grischa - Eisige Wellen (Leigh Bardugo) - 448 Seiten 
  4. Grischa - Lodernde Schwingen (Leigh Bardugo) - 432 Seiten 
  5. Marmorkuss (Jennifer Benkau) - 432 Seiten 
  6. Der Winter der schwarzen Rosen (Nina Blazon) - 544 Seiten 
  7. Der Kuss der Russalka (Nina Blazon) - 264 Seiten 
  8. Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin (Trudi Canavan) - 543 Seite
  9. House of Night - Gezeichnet (P. C. Cast) - 464 Seiten 
  10. City of heavenly fire (Cassandra Clare) - 896 Seiten 
  11. Die letzte Wahrheit (Dawn Cook) - 480 Seiten 
  12. Night School - Du darfst keinem trauen (C. J. Daugherty) - 464 Seiten 
  13. Night School - Der den Zweifel sät (C. J. Daugherty) - 464 Seiten 
  14. Night School - Denn Wahrheit musst du suchen (C. J. Daugherty) - 464 Seiten 
  15. Caraval - Es ist nur ein Spiel (Stephanie Garber) - 400 Seiten 
  16. AnimA - Schwarze Seele, weißes Herz (Kim Kestner) - 480 Seiten 
  17. Mystic City - Das gefangene Herz (Theo Lawrence) - 416 Seiten 
  18. Starters (Lissa Price) - 400 Seiten 
  19. Das Blut des Dämons (Lynn Raven) - 448 Seiten 
  20. Die Märchen von Beedle dem Barden (J. K. Rowling) - 128 Seiten 
  21. The Chosen - Was wir hoffen (Pia Sara) - 224 Seiten 
  22. The Chosen - Was wir fürchten (Pia Sara) - 224 Seiten 
  23. The Chosen - Was uns blieb (Pia Sara) - 224 Seiten 
  24. Der Herr der Ringe (J. R. R. Tolkien) - 1543 Seiten 
  25. In dieser ganz besonderen Nacht (Nicole C. Vosseler) - 576 Seiten 
  26. Der Winter erwacht (C. L. Wilson)  - 384 Seiten
  27. Wenn der Sommer stirbt (C. L. Wilson) -  416 Seiten 
  28. Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (Jennifer Wolf) - 272 Seiten 
  29. Dustlands - Der Herzstein (Moira Young) - 432 Seiten 
  30. Erebos (Ursula Poznanski) - 488 Seiten 

Seitenzahl gesamt: 13.878 

Ich bin sehr gespannt, um wie viele Seiten mein SuB bis zum Ende des Sommers schrumpft! Auf jeden Fall bin ich durch diese Challenge hoch motiviert und freue mich darauf, ein Buch nach dem anderen auf der Liste zu streichen! 

Wer hat Lust auf einen Tausch?

Violetta Leiker | Samstag, 17. Juni 2017 | Kommentieren

Wer kennt diese Situation nicht? Man freut sich unheimlich auf ein Buch, das zahlreiche positive Rezensionen erhalten hat, und stellt nach dem Lesen fest, dass es keinen Platz im eigenen Herzen gefunden hat. Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Genau deshalb finde ich die Idee, Bücher gegen welche einzutauschen, die man noch nicht kennt, genial. Hinterlasst mir einen Kommentar, falls ihr an einem Tausch interessiert seid. Folgende meiner Bücher suchen zurzeit ein neues Zuhause: 

Träume werden wahr ...

Violetta Leiker | Samstag, 17. Juni 2017 | Kommentieren

Obwohl ich mir fest vorgenommen habe, in nächster Zeit etwas kürzer mit dem Kauf von Büchern zu treten, habe ich wieder einmal versagt. Fünf Bücher sind vor ein paar Tagen bei mir eingezogen. 

Schreibtagebuch #2

Violetta Leiker | Mittwoch, 14. Juni 2017 | Kommentieren


Leider habe ich meine drei Ziele, deren Erfüllung ich mir für Montag vorgenommen hatte, nur teilweise umsetzen können. Ein unerwarteter - dreistündiger - Besuch am Montag, stundenlanges Babyshopping am Dienstag und kaum bezwingbare Müdigkeit am frühen Abend machten meine Pläne zunichte. 

Besser spät als nie: Heute ist es mir gelungen, wenigstens Ziel 1, das Beenden der Einsendeaufgabe KI07 und das Versenden dieser an meine Studienleiterin, zu erreichen. Diese Aufgabe saß mir seit Monaten im Nacken und ich bin unendlich erleichtert darüber, dass ich diesen Punkt auf meiner To-Do-Liste nun abhaken kann. 

Da es mir schwerfällt, alle Ziele an einem Tag zu erfüllen, nehme ich mir Folgendes bis zum Ende dieser Woche vor: 

Studium:
  • Studienheft KI08 zu Ende lesen und clustern, um Ideen für die nächste Einsendeaufgabe zu sammeln

Schreiben: 
  • halbfertige Kurzgeschichte für die Weltentorausschreibung des Noel-Verlags überarbeiten (die Deadline wurde bis zum 31. Juli 2017 verlängert)

Blog: 
  • Rezension zu "Harry Potter und das verwunschene Kind" verfassen, 
  • Rezension zu "Seelen" von Stephenie Meyer verfassen,  
  • einen Blogbeitrag zu meinen Neuzugängen verfassen, 
  • meine Bücher zum Tauschen aussortieren und einen Beitrag dazu verfassen

Ich werde dann in der kommenden Woche berichten, welche Ziele ich umsetzen konnte und welche ich aufgrund fadenscheiniger Ausreden nicht gemacht habe (mein innerer Schweinehund ist ziemlich mächtig!). 

Schreibtagebuch #1

Violetta Leiker | Sonntag, 11. Juni 2017 | Kommentieren

Prokrastination - oder auch bekannt als Aufschieberitis - ist ein ständiger Begleiter vieler Autoren. Leider auch meiner. An Silvester lautete mein Grundsatz für das neue Jahr 2017, endlich ein Romanmanuskript zu beenden. Nur zu beenden, nicht zu überarbeiten oder gar mich damit bei Verlagen zu bewerben. Mittlerweile ist beinahe die Hälfte des Jahres vorbei - der Fortschritt meines Jugendbuchprojekts stagniert jedoch nach wie vor. Natürlich kenne ich die vielen kleinen Lügen, die ich mir täglich selbst auftische, wenn wieder ein Tag endet, ohne dass ich eine Zeile zu Papier gebracht habe. In den nächsten Wochen steht mir mehr Zeit zur Verfügung als in den letzten Jahren zusammen. Urlaub, Mutterschutz und Elternzeit stehen bevor, Tage, die ich von morgens bis abends zu Hause verbringen kann, praktisch ohne Verpflichtungen. Was also hält mich davon ab, endlich in die Hufe zu kommen? 

Immer, wenn ich schreiben sollte, fallen mir allerhand andere Dinge ein, die auf meiner Prioritätenliste plötzlich nach oben schnellen. Hausarbeit, das Verfassen von Blogbeiträgen, Lesen ... Doch ist es wirklich zu viel verlangt, eine Stunde am Tag dem Schreiben zu opfern? Schreiben ist schließlich nicht nur ein Hobby für mich, ich will etwas erreichen, habe Träume und Ziele! Warum also fällt es mir so schwer, einfach loszulegen? Was kann schon schiefgehen? Dass das Manuskript schrecklich wird? Na und? Kein Meister ist bislang vom Himmel gefallen. Der Grund ist vielmehr, dass mir mein Fernstudium bei der Schule des Schreibens im Nacken sitzt. 

Um meiner Schreibflaute endlich gezielt entgegenzuwirken, starte ich jetzt hier mein Schreibtagebuch, um mehrmals wöchentlich meine Ziele bezüglich des Schreibens schriftlich auf dem Blog festzuhalten und im Nachhinein von der Umsetzung der Ziele zu berichten. 

Für morgen habe ich mir Folgendes vorgenommen: 

  1. Einsendeaufgabe KI07 zu beenden und an meine Studienleiterin bei der Schule des Schreibens zu versenden,
  2. Studienheft KI08 zu Ende zu lesen und zu clustern, um Ideen für die nächste Einsendeaufgabe zu sammeln,
  3. Rezension zu "Harry Potter und das verwunschene Kind" zu verfassen und zu veröffentlichen. 

Insgesamt liegen noch fünf Studienhefte vor mir, bevor mein Fernstudium absolviert ist. Bis Ende September habe ich Zeit dafür, da aber in etwa fünf Wochen mein Baby zur Welt kommt, bezweifle ich stark, dass mir dies bis zum Fristablauf gelingt. Familie geht vor. Also werde ich kleine Schritte machen müssen, um letzten Endes etwas Großes zu einem Abschluss zu bringen. Nach Beenden des Studiums werde ich das Gefühl haben, eine schwere Last sei von meinen Schultern gefallen, sodass ich - hoffentlich - endlich ohne Schuldgefühle an meinem Jugendbuch arbeiten kann. Ich berichte am Dienstag, ob es mir gelungen ist, meine Ziele umzusetzen. 

Rezension: Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Violetta Leiker | Donnerstag, 8. Juni 2017 | Kommentieren

Titel: Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen
Autor: Angelika Diem
Verlag: Oetinger34
Seiten: 300
Format: eBook
Preis: 3,99 €





Klappentext
Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten. 

Träume werden wahr ...

Violetta Leiker | Freitag, 2. Juni 2017 | Kommentieren

Im letzten Monat habe ich mir ein paar Buchträume erfüllt. Die meisten Romane habe ich auf diversen Trödelmärkten gebraucht, aber in gutem Zustand, erworben. 

Meine Lesezeitfresser

Violetta Leiker | Montag, 29. Mai 2017 | 2 Kommentare



Peinlich. Es gibt kein anderes Wort dafür als peinlich. Wie konnte mir das nur passieren? Jemand, der Lesen als sein größtes Hobby bezeichnet und sich selbst als Leseratte, liest nur läppische 13 Bücher in fast 5 Monaten? Wobei ich "Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen" von Angelika Diem und "Der dunkle Kuss der Sterne" von Nina Blazon noch gar nicht beendet habe ... Aber auch mit der Lesestatistik aus 2016 kann ich nicht prahlen. 47 Bücher. Ich habe auf Seiten von Bloggerinnen gestöbert, die mit Leichtigkeit über 100 Bücher im Jahr lesen, was im Schnitt 2 Romane pro Woche bedeutet. Wie schaffen es diese Menschen, so ein gewaltiges Pensum zu bewältigen? Sind sie im Besitz einer Zeitmaschine? Verzichten sie aufs Schlafen und Essen? Oder haben sie einen besonderen Trick, der sie bei der Stange hält?

Rezension: Vielleicht mag ich dich morgen

Violetta Leiker | Samstag, 27. Mai 2017 | Kommentieren

Titel: Vielleicht mag ich dich morgen
Autor: Mhairi McFarlene
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 496
Format: Taschenbuch
Preis: 10,99 €





Klappentext
Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.

Lesewochenende "Lesen zum Träumen"

Violetta Leiker | Freitag, 26. Mai 2017 | 7 Kommentare


Seit dem 25. Mai 2017 findet bei Bookwormdreamers das Lesewochenende unter dem Motto "Lesen zum Träumen" statt, an dem ich gerne teilnehme. Nadja stellt allen Teilnehmern dazu ein paar Fragen.

Verlagsausschreibungen 2017

Violetta Leiker | Dienstag, 23. Mai 2017 | Kommentieren

Seit 2014 nehme ich regelmäßig an Verlagsausschreibungen und Kurzgeschichtenwettbewerben teil. Auch in diesem Jahr gibt es zahlreiche Ausschreibungen von Verlagen, die Kurzgeschichtenbände veröffentlichen möchten. Hierbei handelt es sich meist um Kleinverlage. Nachfolgend eine Übersicht der Ausschreibungen, die sich für mich besonders verlockend anhören. Ob es mir tatsächlich gelingt, an jeder teilzunehmen, ist fraglich, da mir nicht immer eine passende Geschichte zum vorgegebenen Thema einfällt. Manchmal wird aus einer Kurzgeschichte auch ein halber Roman, sodass ich mir diese Idee für die Zukunft aufspare, statt ihr nicht gerecht zu werden.

Rezension: Der Herz des Dämons

Violetta Leiker | Donnerstag, 18. Mai 2017 | 2 Kommentare

Buchtitel: Das Herz des Dämons
Autor: Lynn Raven
Verlag: cbt
Seiten: 336
Format: Taschenbuch
Preis: 7,99 €





Klappentext
Er ist ihre große Liebe. Der attraktive, rätselhafte Highschool-Rebell Julien hat die Welt der jungen Dawn auf den Kopf gestellt und jetzt will sie nichts weiter als mit ihm glücklich sein. Doch Julien sucht verzweifelt nach seinem verschwundenen Zwillingsbruder. Als Juliens ältester Todfeind auftaucht, spitzt sich diese Suche dramatisch zu und in der Halloween-Nacht muss nicht nur Dawn alles aufs Spiel setzen ...

16. KW: 9. Buch v. r. im Regal

Violetta Leiker | Donnerstag, 18. Mai 2017 | Kommentieren

Zwar haben wir bereits die 20. Kalenderwoche, aber leider bin ich in den letzten Wochen nicht dazu gekommen, die Aktion "31 Wochen - 31 Bücher" abzuarbeiten. Mein Regal ist in der letzten Zeit beträchtlich gewachsen, sodass das 9. Buch von rechts im Regal nun dieses hier ist:

Challenge: 100 Bücher, die man gelesen haben sollte

Violetta Leiker | Mittwoch, 17. Mai 2017 | 2 Kommentare

Auf dem Blog "Das Bucheulchen" von Lisa habe ich diese spannende Challenge entdeckt. Diese scheint ursprünglich von "Bookaholics" ins Leben gerufen worden zu sein. Wer an dieser Challenge teilnehmen möchte, kann gerne das Logo verwenden. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht.

Rezension: This is not a love story

Violetta Leiker | Dienstag, 16. Mai 2017 | 2 Kommentare

Buchtitel:
THIS IS NOT A LOVE STORY
Autor: Holly Bourne
Verlag: dtv
Seiten: 512
Format: Taschenbuch
Preis: 7,00 €





Klappentext
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Bookish Sunday #43

Violetta Leiker | Montag, 15. Mai 2017 | Kommentieren


Ines von "The Call of Freedom & Love" hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der an jedem Sonntag eine Frage (an jedem fünften Sonntag gibt es zwei Fragen) zu folgenden Themen gestellt wird: Bloggen, Lesegewohnheiten, Bücher, Cover, Autoren, etc. Die aktuelle Frage lautet:

Dein Lieblingscharakter?

Träume werden wahr ...

Violetta Leiker | Samstag, 13. Mai 2017 | 2 Kommentare
Quelle: pixabay

In letzter Zeit sind einige neue Bücher bei mir eingezogen, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, keine zu kaufen, bevor mein SuB nicht erheblich geschrumpft ist. Dieser Plan ist natürlich gründlich schiefgegangen.

8 x 4 - TAG

Violetta Leiker | Freitag, 12. Mai 2017 | 5 Kommentare



Durch Vivka von "A Winter Story" bin ich auf den Tag "8 x 4" aufmerksam geworden. Ein Tag, der wieder ein paar persönliche Antworten von mir fordert.

Bloggerbrunch: Themenspecial "Liebesromane"

Violetta Leiker | Donnerstag, 11. Mai 2017 | 4 Kommentare



Leider habe ich den am vorletzten Samstag stattfindenden Bloggerbrunch versäumt, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, daran teilzunehmen. Die Fragen, die Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee zum Thema Liebesromane stellt, regen mich allerdings zum Nachdenken an.

The reading habits (TAG)

Violetta Leiker | Samstag, 6. Mai 2017 | 4 Kommentare

Einen interessanten TAG habe ich auf Tessas Blog Zeilenzauber gefunden und beantworte gerne ein paar Fragen zu meinen Lesegewohnheiten. Wer Lust hat, ebenfalls mitzumachen, kann diesen TAG selbstverständlich übernehmen. 

15. KW: 4. Buch v. l. im Regal

Violetta Leiker | Samstag, 6. Mai 2017 | 2 Kommentare

Ganze vier Wochen zu spät kommt nun mein Beitrag zur 15. Kalenderwoche! Woran das liegt? Wahrscheinlich daran, dass ich aus Versehen, alle auf meinen Blog hochgeladenen Bilder gelöscht habe - und nun in jeden einzelnen Post seit Oktober 2016 manuell wieder einfügen muss. Wer keine Arbeit hat, sucht sich welche ... Mit dem Wiederherstellen aller Posts bin ich zwar noch nicht ganz fertig, aber ich denke, es ist an der Zeit, wieder etwas zu schreiben! Langsam gerate ich aus dem Flow, sodass ich das Gefühl habe, jedes Wort mühevoll in eine Mauer einritzen zu müssen. Die Worte fliegen einem nicht mehr zu, wenn man unregelmäßig schreibt, und in den letzten Wochen habe ich nicht nur wenig geschrieben, sondern auch wenig gelesen. 10 Bücher in vier Monaten? Das ist wohl ein Rekord, und zwar keiner, auf den man stolz sein sollte. Ich hoffe, dass ich ab Juni, wenn ich mich in Urlaub bzw. Elternzeit befinde, einige SuB-Bücher von ihrem öden Schicksal, in meinem Regal zu verstauben, befreien kann. 


Rezension: Unter den drei Monden

Violetta Leiker | Donnerstag, 4. Mai 2017 | Kommentieren


Buchtitel: Unter den drei Monden
Autor: Ewa A.
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 515
Format: eBook
Preis: 4,99 €





Klappentext
Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…

The Versatile Blogger Award

Violetta Leiker | Montag, 10. April 2017 | 3 Kommentare


Vielen Dank, Tanja, für die Nominierung zu diesem Award! 7 Fakten erwarten euch über mich. Eine tolle Gelegenheit, darüber nachzudenken, was es Interessantes über mich zu erfahren gibt. 

Die Regeln: 
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat!
2. Verrate 7 Fakten über dich!
3. Nominiere andere Blogger!

14. KW - Buch aus der Kindheit

Violetta Leiker | Samstag, 8. April 2017 | Kommentieren

Ein Buch, das mich sehr geprägt hat, ist eines, das sicher viele Menschen kennen. Es handelt sich um einen Klassiker, der verfilmt und animiert wurde. Er wurde sogar als japanische Anime-Serie adaptiert. Mich hat die Geschichte um ein Waisenkind, das in einem strengen Mädcheninternat ums nackte Überleben kämpft, jedoch niemals den Glauben an das Gute verliert, sehr berührt. 


Meine dritte Kurzgeschichte ist im Handel!

Violetta Leiker | Freitag, 7. April 2017 | Kommentieren
Liebe Leser!

Ich freue mich riesig, verkünden zu können, dass meine Kurzgeschichte mit dem Titel "Der Knochentänzer" in der 7. Geisterspiegel-Anthologie "Dark Creature" veröffentlicht wurde! Seit Ende März 2017 ist die Anthologie überall erhältlich, wo es Bücher gibt!


Es war wirklich ein Wahnsinnsgefühl, als ich das Buch das erste Mal aufschlug und meinen eigenen Namen über der Geschichte entdeckt habe, die ich seit letztem (oder vorletztem?) Jahr über acht Mal überarbeitet habe. Mehrmals nahm ich mit ihr an einer Verlagsausschreibung teil - beim dritten Mal konnte "Der Knochentänzer" überzeugen. Dies ist jetzt die zweite meiner Kurzgeschichten, die in einer gedruckten Anthologie veröffentlicht wurde. Meine erste Kurzgeschichte "Wer einmal lügt ..." wurde nur elektronisch verlegt.


Die 21 Geschichten der Anthologie handeln - wie der Titel der Anthologie bereits verrät - von dunklen Kreaturen und ich bin unheimlich stolz, dass mein Knochentänzer es sich jetzt mit anderen Ungeheuern in einem Taschenbuch gemütlich gemacht hat. Ich habe sogar soeben entdeckt, dass die Anthologie bei Amazon einmal mit 4 und einmal mit 5 Sternen bewertet wurde!

Informationen und Links findet ihr unter der Rubrik "Veröffentlichungen".

Liebster Award

Violetta Leiker | Mittwoch, 5. April 2017 | 6 Kommentare

Die liebe Neetje von "Das Einhorn liest" hat mich zum Liebsten Award nominiert. Im Folgenden die Regeln: 


♥ Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat!
♥ Beantworte die 11 Fragen, die er dir gestellt hat!
♥ Nominiere 5 bis 11 weitere Blogs!
♥ Stelle an diese Blogs ebenfalls 11 Fragen!


13. KW - Lustiges Buch

Violetta Leiker | Dienstag, 4. April 2017 | Kommentieren

Ein Buch,  bei dem ich nur lachen kann? Schwierige Frage, da ich normalerweise keine humorvollen Bücher lese. An eines kann ich mich jedoch noch gut erinnern, da die sympathische Protagonistin von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Da kann niemand ernst bleiben!

Gewinnspiel bei Charleen's Traumbibliothek

Violetta Leiker | Donnerstag, 23. März 2017 | 4 Kommentare
bei


Charleen veranstaltet aufgrund ihrer nun 444 GFC-Follower ein Gewinnspiel! Der Gewinner der Verlosung darf sich vier von acht Büchern aussuchen. HIER findet ihr die Teilnahmebedingungen. Die folgende Bücher gibt es zu gewinnen:


Wer teilnehmen möchte, kann einfach einen Kommentar auf Charleen's Traumbibliothek hinterlassen. Das Gewinnspiel endet am 1. April 2017 um 23:59 Uhr.

12. KW - Buchempfehlung

Violetta Leiker | Dienstag, 21. März 2017 | Kommentieren

Selten kaufe ich mir Bücher, die mir von Freunden und Bekannten empfohlen wurden. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich kaum Freunde und Bekannte habe, die Lesen als Hobby und nicht als eine Foltermethode ansehen. Trotzdem gibt es hin und wieder Geschichten, in die ich aufgrund einer solchen seltenen Empfehlung eintauche. Das Taschenbuch, das ich an dieser Stelle vorstellen - und weiterempfehlen - möchte,  hat mich positiv sehr überrascht, weil ich normalerweise andere Genres bevorzuge. Es handelt sich um "Aussicht auf Sternschnuppen" von Katrin Koppold, die wie ich ebenfalls einen Fernlehrgang bei der Schule des Schreibens absolviert hat und - wie man feststellen kann - nun erfolgreiche und unterhaltsame Bücher schreibt. Das Buch wurde mir von einer lieben Arbeitskollegin empfohlen, die es sich aus einer Laune heraus gekauft hat.

11. KW - Aus Liebe wird Hass

Violetta Leiker | Sonntag, 19. März 2017 | 2 Kommentare

Bei der Frage, welches Buch ich früher einmal geliebt habe, jetzt aber hasse, muss ich leider passen. Wenn sich eine Geschichte einmal in mein Herz geschlichen hat, dann verlässt sie es nie wieder. Es gibt auch keine Bücher, die ich hasse. Höchstens welche, die ich meide, weil sie nicht meinem Geschmack entsprechen. 

Erster Spontankauf seit 9 Jahren

Violetta Leiker | Dienstag, 14. März 2017 | 2 Kommentare
Normalerweise durchforste ich bei Interesse an einem Buch das ganze Internet nach Rezensionen. Ich studiere die Website des Autors/der Autorin, lese bewusst die schlechten sowie die guten Bewertungen bei Amazon, Lovelybooks und Co. Erst wenn es diesen Prüfungen standhält, landet der Titel schließlich auf meiner Wunschliste. Manchmal dauert es Jahre, bis das Buch Einzug in mein Regal nimmt, manchmal nur ein paar Stunden, weil der Drang danach, in die Geschichte einzutauchen, zu groß ist.

Gestern habe ich etwas getan, das ich seit gut neun Jahren nicht mehr getan habe: Ich kaufte mir ein Buch, von dem ich noch nie etwas gehört hatte. Weder Autorin noch Titel waren mir bekannt. Keine einzige Rezension habe ich gelesen und dabei will ich es belassen, bis ich an der letzten Seite angelangt bin.

Wie es dazu kam?

Gemeinsam lesen #205

Violetta Leiker | Dienstag, 14. März 2017 | 7 Kommentare

"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von "Schlunzen-Bücher". Sie findet jeden Dienstag statt.

10. KW - Buch von Lieblingsautorin

Violetta Leiker | Montag, 13. März 2017 | 2 Kommentare

Dieses Mal will ich ein Buch meiner Lieblingsautorin vorstellen, das auch eines meiner Lieblingsbücher ist. Es handelt sich um "Totenbraut" von Nina Blazon. Nina Blazons Bücher entdeckte ich im Jahre 2008 für mich, kurz nach Beginn meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Ich bekam zum Geburtstag von meinem Arbeitgeber einen Thalia-Gutschein und marschierte damit nach der Arbeit schnurstracks in die Buchhandlung. Das zauberhafte Cover von "Faunblut" erregte meine Aufmerksamkeit, doch auch der Klappentext klang vielversprechend, sodass dieses Buch das erste von Nina Blazons Werken wurde, das in mein Regal einziehen durfte. Einige Zeit später folgte "Totenbraut", ein historischer Roman, der die Thematik Vampir aufgreift, jedoch ganz anders ist, als ich erwartet hatte. Der Roman ist bei weitem spannender als jeder andere Vampirroman, den ich bisher gelesen habe und ich statte Jasna in Serbien des 18. Jahrhunderts gerne noch weitere Male einen Besuch ab.


In dem Roman geht es um Folgendes:
Die 14-jährige Jasna lebt mit ihrem Vater und ihren Schwestern in ärmlichen Verhältnissen. Als eines Tages ein Kaufmann Schutz vor einem Unwetter bei ihnen sucht, nutzt ihr Vater die Gelegenheit, um eine seiner vielen Töchter zu verkaufen. Die widerspenstige Jasna kann nicht zulassen, dass die zarte Bela an einen wildfremden Mann verheiratet wird und folgt Jovan, dem Kaufmann, zu den drei Türmen an der Grenze zum verhassten Türkenland, wo sie noch am selben Tage mit dessen Sohn, Danilo, verheiratet wird. Da weder Danilo noch die stumme Greisin Nema Interesse an Jasna zeigen, will sie Freundschaften im Dorf schließen, doch die Dorfbewohner scheuchen sie davon, da die drei Türme als verflucht gelten. Als sich merkwürdige Todesfälle häufen, beginnt Jasna mit der Suche nach der Wahrheit, die ihr Schwiegervater Jovan, sein Sohn Danilo und die merkwürdige Alte vor ihr zu verbergen versuchen. Zum Glück steht ihr Duschan zur Seite, ein junger Mann vom fahrenden Volk, dem es gelingt, sich nach und nach in ihr Herz zu schleichen ...

9. KW - Erstes Buch

Violetta Leiker | Donnerstag, 9. März 2017 | Kommentieren

Das erste Buch, das ich bewusst gelesen habe, ist "Wuffi im Schlaraffenland" von H. Fischer. Es ist ein illustriertes Kinderbuch, das von einem Hund handelt, der sein Herrchen, einen achtjährigen Jungen, verloren hat und sich auf eine Reise begibt, um ihn wiederzufinden. Dabei begegnet er Drachen und Ungeheuern und muss sich - soweit ich mich erinnere - sogar durch einen Berg aus Wurst fressen, um auf die andere Seite zu gelangen.

Geschenkt hat mir dieses Buch meine Großmutter, die es auf einem Flohmarkt entdeckt hat.


8. KW - Die Erinnerung an einen Ort

Violetta Leiker | Freitag, 24. Februar 2017 | 2 Kommentare

Der spannende Dark-Fantasy-Roman mit interessanten, tiefgründigen Charakteren, einigen Überraschungen und einer zarten Liebesgeschichte, die jedoch keinesfalls im Vordergrund der Handlung steht, konnte mich von Lynns Ravens Begabung überzeugen. Sie zählt bis heute zu meinen Lieblingsautorinnen. 

Der Ort, an den mich das Buch erinnert, ist Transsilvanien in Rumänien, wo ich im Februar 2015 zwei Wochen verbracht habe, um Zeit mit meinem Mann, der dort drei Monate als Projektleiter eingesetzt war, zu verbringen. Dass ich ein Buch über blutsaugende Nosferatu an eben diesem Ort gelesen habe, an dem die Legenden über Vampire ihren Ursprung nahmen, ist ein lustiger Zufall. Ich wusste nicht, worum es in dem Buch geht; ich wollte es nur lesen, weil es mir von einer Autorenfreundin empfohlen wurde.

In diesen zwei Wochen besuchten wir einige berühmte Orte, darunter das Schloss Bran, in dem angeblich Vlad, der Pfähler, alias Dracula für kurze Zeit gelebt haben soll. 

Klappentext: 
"Magie macht ihn stark, Liebe verletzlich


Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquin de Alvaro, denn sie ist eine "Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint. 

Doch dann tritt genau das ein, wovor sie sich fürchtet: Gerade als Lucinda sich erstmals verliebt hat, und zwar in den charmanten Chris, wird sie entführt und auf das Anwesen Joaquins gebracht. Lucinda ist in eine Fall gelaufen, denn Chris ist kein anderer als Joaquin de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut ... 

Doch die beiden Brüder sind nicht die einzigen. Auch andere Mitglieder des Konsortiums begehren Lucindas Blut. Als Lucinda in die Gewalt eines von ihnen gerät und Joaquin sie unter Einsatz seines Lebens befreit, beginnt Lucinda sich zu fragen, welches die wahren Motive für sein Handeln sind ..."

Bookish Sunday #31

Violetta Leiker | Dienstag, 21. Februar 2017 | Kommentieren

Ines von "The Call of Freedom & Love" hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der an jedem Sonntag eine Frage (an jedem fünften Sonntag gibt es zwei Fragen) zu folgenden Themen gestellt wird: Bloggen, Lesegewohnheiten, Bücher, Cover, Autoren, etc. Die aktuelle Frage lauten: 


Welcher klischeehafter Handlungsstrang nervt dich in Büchern am meisten?

Top Ten Thursday #300

Violetta Leiker | Sonntag, 19. Februar 2017 | Kommentieren

Auf "Steffis Bücherbloggeria" habe ich eine interessante Aktion gefunden. Es geht darum, zu einem wöchentlich wechselnden Thema eine Top-Ten-Liste zu erstellen. Die 300. lautet:

10 Bücher, deren Titel mit einem D beginnen